Physiotherapie & Logopädie  in Schwerin
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin
In Bewegung bleiben
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin

Unsere Erfahrungen für Ihre Gesundheit

Robert-Beltz-Str.2 | 19059  Schwerin  

Physiotherapie: 0385 796464 

Logopädie: 0385 796465

© Elke Wilitzki, 2011-2018

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr : 7:00 Uhr - 18:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Kindertherapie Schwerin Physiotherapie Schwerin Kinderphysiotherapie Schwerin

Diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei

neurophysiologischen Entwicklungsstörungen nach INPP

1. Das Anamnesegespräch

Mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens werden Einzelheiten über die bisherige Entwicklungsgeschichte des Kindes zusammengetragen, die Aufschluss darüber geben können, ob seine Probleme einen neurophysiologischen Hintergrund haben. Bestärkt die Auswertung des Fragebogens diese Vermutung, wird den Eltern vorgeschlagen, eine weiterführende etwa 3 bis 3,5-stündige diagnostische Erfassung des neurophysiologischen Entwicklungsstandes des Kindes vornehmen zu lassen.

2. Die Untersuchung

Während dieser umfangreichen Untersuchung wird gründlich überprüft, ob und welche Probleme das Kind unter anderem in folgenden Bereichen zeigt: Gleichgewicht und Bewegungskoordination Anwesenheit frühkindlicher Reflexe oder Abwesenheit von Haltungsreflexen visuelle (Augen) und auditive (Ohren) Wahrnehmungen Augen- / Handkoordination Seitigkeitsentwicklung Muster der Bewegungsentwicklung Frühkindliche (primitive) Reflexe Halte- und Stellreaktionen Lateralität Visuelle Wahrnehmung

3. Besprechung der Testergebnisse

Nach der diagnostischen Untersuchung werden mit den Eltern die Testergebnisse ausführlich besprochen: Während dieses Termines werden die gefundenen Ergebnisse detailliert erläutert und zu den Problemen, die das Kind hat, in Beziehung gesetzt. Wenn die Ergebnisse der diagnostischen Tests eine klare Bestätigung dafür liefern, dass die Schwierigkeiten des Kindes eine neurophysiologische Grundlage haben, wird den Eltern und dem Kind vorgeschlagen, ein auf dieses Kind zugeschnittenes häusliches Übungsprogramm durchzuführen. Nur wenn wir -basierend auf der Diagnostik- feststellen, dass die Gründe für die Entwicklungsverzögerung, auf dem Fortbestehen frühkindlicher Reflexe begründet sein, erfolgt anschließend eine Therapie.

4. Die Therapie - Das häusliche Übungsprogramm

Es erfolgt dann eine Einweisung in das Übungsprogramm. Jede einzelne Übung wird dem Kind und den Eltern detailliert gezeigt und mit ihnen geübt. Für alle Übungen werden genaue schriftliche Anleitungen mitgegeben. Sie müssen täglich durchgeführt werden, wobei die Eltern oder eine andere eingewiesene Person unbedingt den Übungsablauf unterstützen und überwachen sollte. Sie beanspruchen je nach Art und Menge der gegebenen Übungen max. 20 Minuten Zeit pro Tag.

5. Wiedervorstellung

Nach sechs bis acht Wochen Übungsprogramm wird überprüft, ob die Übungen den erwünschten Erfolg zeigen. Erneute Tests geben darüber Aufschluss, ob im Reflexprofil des Kindes bereits Veränderungen eingetreten sind.   Falls erforderlich, wird das Übungsprogramm abgeändert. Neu auftretende erzieherische Aspekte werden ausführlich erörtert. Diese Wiedervorstellungen werden dann bis zur Beendigung des Programms alle acht Wochen wiederholt.
Lymphdrainage Schwerin Bobath-Therapie-Kinder Kindertherapie Manuelle Therapie Schwerin Vojta-Therapie Kinder Physiotherapie Schwerin
»Wenn man ein Haus baut, sollte man nicht mit dem Dach anfangen, sondern mit dem Fundament.«   Oder, um es mit Sally Goddard‘s Worten zu sagen:: »Bevor Kinder in der Schule das ABC lernen, sollten sie das physische A (Aufmerksamkeit) B (Balance) C (Coordination) beherrschen.«
INPP ist eine Selbstzahlerleistung, einige Krankenkassen erstatten jedoch die Kosten, auf Anfrage. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die Gebührenliste zu.
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin
Logo Logopädie und Physiotherapie Schwerin
Physiotherapie & Logopädie  in Schwerin
In Bewegung bleiben
© Elke Wilitzki 2014 - 2018

Unsere Erfahrungen für Ihre Gesundheit

ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Fr : 7:00 Uhr - 18:30 Uhr und nach Vereinbarung
Robert-Beltz-Str. 2 | 19059 Schwerin | Physiotherapie 0385 796464 | Logopädie 0385 796465

Diagnostische und

therapeutische

Vorgehensweise bei

neurophysiologischen

Entwicklungsstörungen nach

INPP

1. Das Anamnesegespräch

Mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens werden Einzelheiten über die bisherige Entwicklungsgeschichte des Kindes zusammengetragen, die Aufschluss darüber geben können, ob seine Probleme einen neurophysiologischen Hintergrund haben. Bestärkt die Auswertung des Fragebogens diese Vermutung, wird den Eltern vorgeschlagen, eine weiterführende etwa 3 bis 3,5-stündige diagnostische Erfassung des neurophysiologischen Entwicklungsstandes des Kindes vornehmen zu lassen.

2. Die Untersuchung

Während dieser umfangreichen Untersuchung wird gründlich überprüft, ob und welche Probleme das Kind unter anderem in folgenden Bereichen zeigt: Gleichgewicht und Bewegungskoordination Anwesenheit frühkindlicher Reflexe oder Abwesenheit von Haltungsreflexen visuelle (Augen) und auditive (Ohren) Wahrnehmungen Augen- / Handkoordination Seitigkeitsentwicklung Muster der Bewegungsentwicklung Frühkindliche (primitive) Reflexe Halte- und Stellreaktionen Lateralität Visuelle Wahrnehmung

3. Besprechung der Testergebnisse

Nach der diagnostischen Untersuchung werden mit den Eltern die Testergebnisse ausführlich besprochen: Während dieses Termines werden die gefundenen Ergebnisse detailliert erläutert und zu den Problemen, die das Kind hat, in Beziehung gesetzt. Wenn die Ergebnisse der diagnostischen Tests eine klare Bestätigung dafür liefern, dass die Schwierigkeiten des Kindes eine neurophysiologische Grundlage haben, wird den Eltern und dem Kind vorgeschlagen, ein auf dieses Kind zugeschnittenes häusliches Übungsprogramm durchzuführen. Nur wenn wir -basierend auf der Diagnostik- feststellen, dass die Gründe für die Entwicklungsverzögerung, auf dem Fortbestehen frühkindlicher Reflexe begründet sein, erfolgt anschließend eine Therapie.

4. Die Therapie - Das häusliche Übungsprogramm

Es erfolgt dann eine Einweisung in das Übungsprogramm. Jede einzelne Übung wird dem Kind und den Eltern detailliert gezeigt und mit ihnen geübt. Für alle Übungen werden genaue schriftliche Anleitungen mitgegeben. Sie müssen täglich durchgeführt werden, wobei die Eltern oder eine andere eingewiesene Person unbedingt den Übungsablauf unterstützen und überwachen sollte. Sie beanspruchen je nach Art und Menge der gegebenen Übungen max. 20 Minuten Zeit pro Tag.

5. Wiedervorstellung

Nach sechs bis acht Wochen Übungsprogramm wird überprüft, ob die Übungen den erwünschten Erfolg zeigen. Erneute Tests geben darüber Aufschluss, ob im Reflexprofil des Kindes bereits Veränderungen eingetreten sind.   Falls erforderlich, wird das Übungsprogramm abgeändert. Neu auftretende erzieherische Aspekte werden ausführlich erörtert. Diese Wiedervorstellungen werden dann bis zur Beendigung des Programms alle acht Wochen wiederholt.
»Wenn man ein Haus baut, sollte man nicht mit dem Dach anfangen, sondern mit dem Fundament.«   Oder, um es mit Sally Goddard‘s Worten zu sagen:: »Bevor Kinder in der Schule das ABC lernen, sollten sie das physische A (Aufmerksamkeit) B (Balance) C (Coordination) beherrschen.«
Lymphdrainage Schwerin Bobath-Therapie-Kinder Kindertherapie Manuelle Therapie Schwerin Vojta-Therapie Kinder Physiotherapie Schwerin

Logopädie / Physiotherapie Schwerin - Therapie für Babys, Kinder & Erwachsene -

INPP ist eine Selbstzahlerleistung, einige Krankenkassen erstatten jedoch die Kosten, auf Anfrage. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die Gebührenliste zu.